Liberaler Stammtisch am 03.05.2018 zum Thema ÖPNV

Seit mehreren Jahren weist die Gemeinde Stockelsdorf immer neue Baugebiete aus, auch um mit deren Veräußerung den Haushalt zu konsolidieren. Das ist zwar nicht nachhaltig, weil irgendwann das Tafelsilber (die Gemeindefläche) verkauft ist, sorgt aber positiv dafür, dass sich immer mehr junge Familien in Stockelsdorf niederlassen. Die dafür notwendige Infrastruktur wurde jedoch nur unzureichend angepasst. Dies gilt für, ein aus unserer Sicht unverzichtbares Gymnasium, welches wir als FDP seit Jahren fordern, und insbesondere auch für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Schon die Kerngemeinde ist unzureichend versorgt, indem die Linien 9 und 2 der Stadtverkehr Lübeck GmbH tagsüber beide nur eine Taktung von 30 Minuten haben. Viel gravierender ist jedoch die Situation der Randlagen, z.B. der (neuen) Baugebiete nördlich der Dorfstraße sowie am Bahndamm. Um hier überhaupt die nächst gelegene Bushaltestelle zu erreichen, benötigt man im Durchschnitt 15 – 20 Minuten Fußweg. Was sich erträglich anhört, ist in der Lebenswirklichkeit je nach Witterung und evtl. Reisegepäck ziemlich mühsam.

Aus Sicht der FDP kann es nicht sein, dass man eine Großgemeinde mit ca. 17.000 Einwohnern nur alle halbe Stunde verlassen bzw. erreichen kann. Die Gemeinde Stockelsdorf, mit CDU-Mehrheit in der Gemeindevertretung und angepasster SPD, nimmt zwar auf der einen Seite gerne die Einnahmen über Grundstücksverkäufe entgegen, scheut sich aber auf der anderen Seite die damit einhergehenden Ausgaben für die Infrastruktur zu leisten. Denn diese Dienstleistung der Stadtverkehr Lübeck GmbH muss natürlich bezahlt werden. Aber wer A sagt muss auch B sagen. Es gäbe noch weitere Beispiele, wie sichere Radwege, Parkflächen, etc., aber ein guter ÖPNV wäre schon mal ein guter Anfang. Mit der FDP käme man diesem Ziel ein großes Stück näher.

Hierzu führt die FDP einen „Liberalen Stammtisch“ am Donnerstag 03.05.2018, 19:30 Uhr, im Ristorante Donna Rosa, Ahrensböker Straße 4 – 8, 23617 Stockelsdorf, durch. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.