Unsere Schwerpunkte für die Kommunalwahl 2018

Liebe Stockelsdorferinnen und liebe Stockelsdorfer, am 06.05.2018 haben Sie die Wahl.
Nach der Bürgermeisterwahl steht die Gemeinde vor einem Wechsel. Nehmen wir die Gelegenheit wahr, die Chancen, die sich für Stockelsdorf bieten, zu nutzen und anzupacken.

Klarer Kurs für Stockelsdorf

Wir brauchen nicht nur ein paar neue Gesichter, sondern Mut, die Dinge neu zu denken, anders zu machen.
Wichtige Themen wurden weiter verschlafen. Das wollen wir ändern. Daher macht die FDP Ihnen ein Angebot!

Liberale Schwerpunkte:

?    Ideenwerkstatt für den Ortsmittelpunkt
?    Effektive Verkehrsplanung
?    Weichenstellung zur Mittelstandsfreundlichsten Gemeinde
?    Ausweisung von neuen Baugebieten
?    Keine rote Zahlen mehr – verantwortungsvolle Investitionen
?    Gewissenhafte Versorgung unserer Kinder und Jugendlichen von der Wiege bis zur Ausbildung
?    Ein Gymnasium für Stockelsdorf!


Stockelsdorf ist eine wachsende Gemeinde.
Für die ins Stocken geratene Zentrumsentwicklung will die FDP zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern eine „Ideenwerkstatt“ initiieren, um aus dem Zentrum perspektivisch ein echtes Schmuckstück zu machen
– DENKEN WIR NEU!

Den von der FDP initiierten Verkehrsentwicklungsplan werden wir kompetent und mutig anpacken und die Anwohnerinteressen berücksichtigen.
– DENKEN WIR NEU!

Leistungsfähige Breitbandversorgung für alle

Die FDP ist eine moderne Partei und steht für die Digitalisierung. Sie sieht die Chancen, auf die sich Stockelsdorf einstellen muss. Die Haushalte und Gewerbe-gebiete müssen schnell ans Netz. Die FDP fordert zudem seit langem die Ausweisung neuer Gewerbegebiete. Um Gutes tun zu können, müssen wir Grundlagen schaffen: machen wir Stockelsdorf zur „Mittelstandsfreundlichsten Gemeinde“
– DENKEN WIR NEU!

Stockelsdorf will weiter wachsen. In unserer Gemeinde muss mehr Bauland zu günstigen Preisen für den Eigenheimbau und dem erforderlichen Mietwohnungsbau bereitgestellt werden. Die FDP wird sich dafür einsetzen, den Bau von  Wohnungen voranzutreiben.  Zur Erleichterung des Einfamilienhausbaus ist die Ausweisung neuer Baugebieten Voraussetzung, die vor allem auch für Stockelsdorfer Familien erschwinglich sind.

Kinderlärm ist Zukunftsmusik

Die Betreuung unserer Kinder muss möglichst auf vielfältige Art und Weise geschaffen sein. Die FDP setzt sich für eine gewissenhafte Versorgung unserer Kinder und Jugendlichen von der Wiege bis zur Ausbildung ein. Eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nur dann möglich, wenn Eltern ein zuverlässiges und qualitativ gutes sowie bezahlbares Betreuungs-angebot für ihre Kinder zur Verfügung steht.

Für ein generationenübergreifendes Wohnen in unserer Gemeinde steht die FDP für Angebote für die Jugend aber auch für die ältere Generation. Wir wollen uns „kümmern“!
Dabei sind beispielsweise die gute Anbindung des ÖPNV ebenso wichtig wie die Entwicklung eines Sportzentrums. Generationenübergreifendes Wohnen braucht generationenübergreifende Antworten.
– DENKEN WIR NEU!

Gymnasium für Stockelsdorf

Die FDP steht für ein umfassendes Bildungsangebot in unserer Gemeinde. Als Großgemeinde kann sie es sich nicht mehr leisten, auf ein Gymnasium zu verzichten. Deswegen fordern wir die sofortige Aufnahme von Verhandlungen, bereits im Sommer 2018 einen 5. Jahrgang ggf. als Außenstelle in Stockelsdorf  zu installieren.
– DENKEN WIR NEU!

Stockelsdorf ist sicher

Damit das es so bleibt, möchte die FDP mit allen Institutionen und  Einrichtungen ein regelmäßiger  Sicherheitsaustausch initiieren, in dem Themen wie Schulweg-sicherung  und Drogen an der Schule auf die Tagesordnung gehören. Die Feuer-wehren sollen dabei eng mit eingebunden werden und verdienen unser aller Unter-stützung. Sicherheit geht alle an – deswegen richtet sich der Sicherheitsaustausch an alle.
– DENKEN WIR NEU!

Wir Freien Demokraten setzen auf Bürgerbeteiligung

Wir scheuen die inhaltliche Auseinandersetzung nicht, denn von der Diskussion leben Politik und unsere Themenabende. Dass Bürgerinitiativen dürfen für ihre Meinung eintreten, ohne dafür gleich kritisiert zu werden. Von dem Austausch der Argumente lebt unsere Demokratie und ist das Salz in der Suppe. Dabei sollen Großprojekte grundsätzlich durch umfangreiche Bürgerinformationen und ggf. durch Bürgerentscheide abgesichert werden.
– DENKEN WIR NEU!

Klarer Kurs für Stockelsdorf – Unsere Kandidaten 2018!

„Nach der Bürgermeister(in)wahl steht die Gemeinde vor einem Wechsel. Wir Liberalen sehen die Chancen, die sich durch diesen Wechsel ergeben, alte Zöpfe abzuschneiden und auch einmal neue und andere Ideen zu entwickeln. Dazu machen wir Stockelsdorf ein aus unserer Sicht überzeugendes personelles und inhaltliches Angebot“, gibt Ortsvorsitzender Jörg Hansen die Richtung vor.

In den Kommunalwahlkampf wird der Gemeindevertreter Peter Hinzmann die Stockelsdorfer FDP anführen. Ihm folgt auf Listenplatz 2 das UBPöS-Ausschuss Mitglied Stephan Passemann. Inhaltlich setzen die Liberalen auf ihre Schwerpunkte Leben und Wohnen in Stockelsdorf, Infrastruktur sowie Bürgerbeteiligung und Transparenz. „Das sind vielleicht keine spektakulären Überschriften. Wir wollen aber mit unseren Ansatzpunkten frischen Wind in die Diskussion bringen und umsetzen. Das benötigt auch den Mut und vor allem die Bereitschaft, neue Talente aufzustellen. Und das haben wir angepackt,“ so Hinzmann. Denn auf Listenplatz 3 schickt die FDP Ricardo Nehls ins Rennen. Und ihm folgen mit Claudia Otto, Alexandra Duve und Sigrid Brendel gleich drei Frauen.

Die Liberalen werden dabei ihre Kernkompetenzen in Verkehrspolitik und Mittel-standsförderung weiter ausbauen und im Blick behalten, wie ein Gymnasium für Stockelsdorf.

Ihr inhaltliches Angebot wird die FDP in der kommenden Woche öffentlich vorstellen.


Kandidaten der FDP:

Listenkandidaten für Stockelsdorf:

 

Direktkandidaten für Stockelsdorf:

Wahlkreis 1:        Carsten Stier
Wahlkreis 2:        Claudia Otto
Wahlkreis 3:        Peter Hinzmann
Wahlkreis 4:        Stephan Passemann
Wahlkreis 5:        Hartmut Hildebrandt
Wahlkreis 6:        Jens Clauß
Wahlkreis 7:        Björn Schlieter
Wahlkreis 8:        Hans-Eberhard Schulz
Wahlkreis 9:        Jörg Hansen
Wahlkreis 10:      Alexandra Duve
Wahlkreis 11:       Oliver Gerds
Wahlkreis 12:       Ricardo Nehls
Wahlkreis 13:       Wolfgang Scharf
Wahlkreis 14:       Dr. Volker Rohde

Ein Gymnasium für Stockelsdorf – FDP Stockelsdorf fordert sofortige Verhandlungen

Seit mehreren Jahrzehnten fordert die FDP Stockelsdorf als einzige Partei in der Gemeinde ein Gymnasium. Jens Clauß stellte Anfang der Achtziger Jahre den ersten entsprechenden Antrag.

Stockelsdorfer Kinder müssen tagtäglich einen längeren Schulweg nach Bad Schwartau in Kauf nehmen. Der Stockelsdorfer Haushalt wird alljährlich durch die zu zahlenden Schulkostenbeiträge erheblich belastet. Nun soll in Bad Schwartau das GaM saniert werden. Die Kosten sind immens und es steht ein Neubau im Raum.

„Wenn die Gemeinde sich nun an diesen Kosten beteiligen muss, ist spätestens jetzt die Zeit reif, über ein eigenes Gymnasium in Stockelsdorf nachzudenken und zu handeln,“ fordert der liberale Spitzenkandidat Peter Hinzmann.

Die FDP sieht diese Forderung als zentrales Wahlkampfthema. Das GaM neu zu bauen ist bei den vorliegenden Zahlen einfach skurril. Bad Schwartau hat mit Leibniz, GaM, Pädagogium und Beruflicher Schule vier Gymnasien und wir sollen uns an den Kosten beteiligen. Andersherum wird ein Schuh daraus, der für die Stockelsdorfer passt! „Die FDP fordert einen Neubau in Stockelsdorf und die sofortige Aufnahme von Verhandlungen. Denken wir neu und haben Mut!“ so Ortsvorsitzender Jörg Hansen abschließend.

Liberaler Stammtisch am 12. Juli 2018

Nach der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung geht die Kommunal-politik in die Sommerpause.

Die Liberalen wollen aber auch die heiße Jahreszeit für Gespräche nutzen.

„Wir hatten einen guten Start. Unsere Gemeindevertreter Peter Hinzmann und Stephan Passemann haben gleich deutlich gemacht, dass die FDP wieder erstarkt ist. Das macht Mut für die neue Legislatur,“ so Ortsvorsitzender Jörg Hansen.

Diesen Mut würde man sich auch von dem schwarz-grünen Mehrheitsbündnis wünschen. Wie geht es also weiter in Stockelsdorf? Eine erste Zwischenbilanz möchte die FDP Stockelsdorf mit allen interessierten Stockelsdorfer Bürgerinnen und Bürgern im Herrenhaus, Gewölbekeller (bei gutem Wetter auf der Terrasse) am Donnerstag, den 12.07.2018 um 19:30 Uhr diskutieren.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Ein Gymnasium für Stockelsdorf: FDP fordert Aufnahme von Verhandlungen

Zu den laufenden Diskussionen über eine Verbesserung der Situation der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums „Am Mühlenberg“ in Bad Schwartau schaltet sich die FDP Stockelsdorf ein.

„Diese Gelegenheit darf die Gemeinde Stockelsdorf nicht vorbeiziehen lassen. Ein Stockelsdorfer Gymnasium ist in den vergangenen 30 Jahren an der Mutlosigkeit der Stockelsdorfer Politik gescheitert. Wir hoffen nun auf die neue Verwaltungsspitze, die Blockade aufzubrechen“, so Ortsvorsitzender Jörg Hansen.

Die FDP will mit dem Vorstoß zwei Konflikte auflösen:

1. Den bedauernswerten Zustand am Gymnasium am Mühlenberg und
2. Den bedauernswerten Pendelverkehr unserer Stockelsdorfer Kinder nach Bad Schwartau

Die Liberalen unterstützen die von ihnen erhofften Bemühungen der Bürgermeisterin.

Es ist an der Zeit, mit einer Prüfung der Chancen das Problem anzupacken. In dem jetzigen Stadium macht es überaus Sinn, statt über einen Neubau „Am Mühlenberg“ nachzudenken, Stockelsdorf engagiert als Standort ins Spiel zu bringen. „Alles andere wäre grob fahrlässig und würde für alle Ewigkeit die Chance auf ein Gymnasium zunichte machen. Dies dürfen wir unseren Kindern nicht zumuten. Wir werben für viele Neubaugebiete und können kein vollständiges Bildungsangebot anbieten. Zudem wäre ein Stockelsdorfer Gymnasium reizvoll für das umliegende Einzugsgebiet. Eine Ablehnung wäre eine Sünde an der Zukunft unserer Kinder. Denken wir neu,“ so Hansen abschließend.

Liberaler Stammtisch am 14.06.2018 zum Thema: FDP Stockelsdorf geht modern und unabhängig in die Gemeindevertretung

„Kurz und schmerzlos“, so fasst Ortsvorsitzender Jörg Hansen die Verhandlungen über eine Kooperation mit der CDU für die kommende Legislatur zusammen. Wobei die Gespräche, die nicht einmal eine Stunde dauerten, die Bezeichnung „Verhandlungen“ nicht verdient haben. Eine Koalition kommt nicht zustande. Dies wurde in beiden Gremien der FDP und CDU entschieden. „Die älteren Herren der CDU wollen weiter machen, wie bisher. Das halten wir mit unseren zentralen inhaltlichen Aussagen nicht vereinbar. Über die Inhalte haben wir Stillschweigen vereinbart“. Da ging es offenbar mehr um Pöstchen und Posten als um Inhalte.

Die FDP hingegen hat als einzige Partei im Wahlkampf konkrete Stockelsdorfer Themen plakatiert. Damit konnte man sich auseinandersetzen und dies wurde von den Wählerinnen und Wählern honoriert. Dafür werden die Liberalen nun auch in der Gemeindevertretung kämpfen.

Die FDP Stockelsdorf hat eine lange Durststrecke überwunden. Nach der Kommunalwahl zieht man in Fraktionsstärke in das Gemeindeparlament ein. „Wir nehmen die Herausforderung an, um eine Politik für die Zukunft Stockelsdorfs mit einer gespaltenen CDU und ihren im Bürgermeisterwahlkampf treulosen Grünen zu streiten“, so Fraktionsvorsitzender Peter Hinzmann.

Darüber möchte die FDP Stockelsdorf mit den Stockelsdorferinnen und Stockelsdorfern bei ihrem nächsten Stammtisch am Donnerstag, den 14.06.2018 um 19:30 Uhr im Herrenhaus Stockelsdorf diskutieren.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

FDP Stockelsdorf dankt für das Vertrauen

Die FDP Stockelsdorf hat eine lange Durststrecke überwunden.

„Wir haben unsere Wahlziele erreicht und dürfen uns zu den Gewinnern der Kommunalwahl zählen“, freut sich der liberale Spitzenkandidat Peter Hinzmann, der mit Stephan Passemann in die Stockelsdorfer Gemeindevertretung einziehen wird.

Wichtigste Erkenntnis: Die Liberalen haben ihren Status geändert und können nun als Fraktion in die Gemeindevertretung einziehen. Dies bedeutet unter anderem, dass man zukünftig in den Ausschüssen mit Sitz und Stimme vertreten ist.

„Wir haben als einzige Partei im Wahlkampf konkrete Stockelsdorfer Themen plakatiert. Damit konnte man sich auseinandersetzen und dies wurde von den Wählerinnen und Wählern honoriert. Dafür danken wir herzlich“, so Ortsvorsitzender Jörg Hansen.

Die Gemeindevertretung wird bunter und man darf gespannt sein auf die Mehrheits-bildung. Die FDP zeigt sich offen für die anstehenden Gespräche, denn wie im Wahlkampf stehen auch hier ihre Themen im Vordergrund.

Endspurt Kommunalwahl – Wichtige Termine für diese Woche

Nur noch wenige Tage bis zur Kommunalwahl 2018!
Bis zum kommenden Wahlsonntag stehen wir allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Stockelsdorf für alle Fragen noch tatkräftig zur Verfügung.

In den kommenden Tagen finden Sie uns hier:

Donnerstag 03. Mai: 19:30 Uhr Liberaler Stammtisch zum Thema „ÖPNV“ im Donna Rosa
Freitag 04. Mai: 14:00 Uhr Wahlinfostand bei Famila
Samstag 05. Mai: 10:00 Uhr Wahlinfostand bei Sky
Sonntag 06. Mai: 17:00 Uhr Wahlparty im Herrenhaus

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Ortsverband der FDP Stockelsdorf

Liberaler Stammtisch am 03.05.2018 zum Thema ÖPNV

Seit mehreren Jahren weist die Gemeinde Stockelsdorf immer neue Baugebiete aus, auch um mit deren Veräußerung den Haushalt zu konsolidieren. Das ist zwar nicht nachhaltig, weil irgendwann das Tafelsilber (die Gemeindefläche) verkauft ist, sorgt aber positiv dafür, dass sich immer mehr junge Familien in Stockelsdorf niederlassen. Die dafür notwendige Infrastruktur wurde jedoch nur unzureichend angepasst. Dies gilt für, ein aus unserer Sicht unverzichtbares Gymnasium, welches wir als FDP seit Jahren fordern, und insbesondere auch für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Schon die Kerngemeinde ist unzureichend versorgt, indem die Linien 9 und 2 der Stadtverkehr Lübeck GmbH tagsüber beide nur eine Taktung von 30 Minuten haben. Viel gravierender ist jedoch die Situation der Randlagen, z.B. der (neuen) Baugebiete nördlich der Dorfstraße sowie am Bahndamm. Um hier überhaupt die nächst gelegene Bushaltestelle zu erreichen, benötigt man im Durchschnitt 15 – 20 Minuten Fußweg. Was sich erträglich anhört, ist in der Lebenswirklichkeit je nach Witterung und evtl. Reisegepäck ziemlich mühsam.

Aus Sicht der FDP kann es nicht sein, dass man eine Großgemeinde mit ca. 17.000 Einwohnern nur alle halbe Stunde verlassen bzw. erreichen kann. Die Gemeinde Stockelsdorf, mit CDU-Mehrheit in der Gemeindevertretung und angepasster SPD, nimmt zwar auf der einen Seite gerne die Einnahmen über Grundstücksverkäufe entgegen, scheut sich aber auf der anderen Seite die damit einhergehenden Ausgaben für die Infrastruktur zu leisten. Denn diese Dienstleistung der Stadtverkehr Lübeck GmbH muss natürlich bezahlt werden. Aber wer A sagt muss auch B sagen. Es gäbe noch weitere Beispiele, wie sichere Radwege, Parkflächen, etc., aber ein guter ÖPNV wäre schon mal ein guter Anfang. Mit der FDP käme man diesem Ziel ein großes Stück näher.

Hierzu führt die FDP einen „Liberalen Stammtisch“ am Donnerstag 03.05.2018, 19:30 Uhr, im Ristorante Donna Rosa, Ahrensböker Straße 4 – 8, 23617 Stockelsdorf, durch. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Sicherheit

Freiheit braucht auch Sicherheit

Wir werden für einen funktionierenden Rechtsstaat sorgen, der in der Lage ist, flächendeckend für Sicherheit und Ordnung zu sorgen.

Dafür brauchen wir nicht ständig neue Gesetze, sondern die konsequente Anwendung des bestehenden Rechts. Wir wollen nicht unbescholtene Bürger ausspionieren, sondern die Arbeit der Polizei auf die Bekämpfung der Kriminalität konzentrieren.

Wir werden die Ausstattung der Landespolizei verbessern, sie von vollzugsfremden Aufgaben entlasten und schrittweise für mehr Polizisten sorgen.

 

Eine sichere, freie und friedliche Gesellschaft für unser Land

Alle Bürger und Bürgerinnen sollen sich in unserem Land sicher fühlen. Die schlimmen Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate fordern zu einem schnellen und entschlossenen Handeln auf, denn:

Wir wollen weiterhin in einer freien und friedlichen Gesellschaft zusammenleben.

Die konsequente Anwendung des Rechts und die Beseitigung von Vollzugsdefiziten sind eine wichtige Grundlage für unsere innere Sicherheit.

 

Damit sich alle sicher fühlen

Wir wollen:

  • eine bessere Ausstattung und personelle Aufstockung der Polizei
  • eine Förderung der Sicherheitstechnik in Eigentums- und Mietwohnungen
  • den Aufbau von Schwerpunkt-Ermittlungsgruppen mit ausschließlich dafür eingesetzten Personal und Einbruchteams für die unmittelbare Tatortaufnahme in allen Polizeidirektionen

 

Freiheit braucht Sicherheit

Wir wollen:

  • eine öffentliche Initiative zur Stärkung des Respekts und Anerkennung polizeilicher Arbeit
  • stärkere Polizeipräsenz in der Öffentlichkeit
  • mobile digitale Endgeräte wie Tablets oder Smartphones zur Erfassung und Abfrage von Daten für alle Polizeidienststellen und Streifenwagen
  • bessere Ausstattung und personelle Aufstockung der Polizei

 

Schnelles Handeln

Wir wollen:

  • die Ausrüstung der Polizei nach bundeseinheitlichen Maßstäben zur wirksamen Abwehr terroristischer Angriffe
  • die Gewährleistung notwendiger Überwachung sogenannter Gefährder mit technischen Mitteln und Observationsteams
  • verstärkte Maßnahmen zur verbesserten Identifizierung von radikalisierten Personen